Schleudergang bei 1000 Grad Celsius

CentRec ist ein neuer Receiver für die Erzeugung und Speicherung solarer Wärme. Das am DLR-Institut für Solarforschung entwickelte System besteht im Kern aus einer sich drehenden Kammer. Konzentriertes Sonnenlicht erhitzt kleine Keramikpartikel im Innern der Kammer. Dabei halten Zentrifugalkräfte die nur einen Millimeter großen Kügelchen an der Außenwand der rotierenden Kammer. Hierdurch lässt sich eine gleichmäßige Verteilung und gleichmäßige Bestrahlung des Granulats erreicht. Über die Drehgeschwindigkeit der CentRec-Kammer kann die Verweildauer der Partikel im Receiver gesteuert werden. Selbst bei unterschiedlichsten Lastzuständen lässt sich so die Temperatur in der Kammerkonstant halten.

Das CentRec-System kann in der Industrie auch direkt genutzte Prozesswärme bereitstellen. Der nutzbare Temperaturbereich wird in der Industrie zwischen 600 und 900 Grad Celsius liegen.

In direkter Nähe der Barilla-Nudelfabrik im süditalienischen Foggia entsteht ein einmaliges Energieversorgungssystem. Die CentRec-Technologie ermöglicht es, rund um die Uhr Strom und Wärme aus erneuerbaren Ressourcen zu erzeugen sowie bedarfsgerecht und zuverlässig für den Produktionsprozess bereitzustellen.

Scroll to Top